Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kultur in Borken

Corporate Design FARB - Strich-Element

Kultur und Events in der Kreisstadt Borken

Kultur ist für die Stadt Borken ein Beitrag zur Lebensqualität. In Borken gibt es viele Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, die die Stadt selbst bereitstellt. Viele Akteurinnen und Akteure der freien Kulturszene, zahlreiche Vereine sowie viele ehrenamtlich engagierte Menschen prägen das kulturelle Programm der Stadt darüber hinaus mit.
Corporate Design FARB - Strich-Element

Das FARB als kulturelle Mitte der Stadt

Mit der Eröffnung des FARB Forum Altes Rathaus Borken (2020) hat Borken in den letzten Jahren ein deutliches Zeichen für Kultur und Freizeit gesetzt und einen großen Schritt zur Kulturstadt getan. Das FARB ist die „neue kulturelle Mitte“ Borkens und vereint in dieser Funktion das Museum, die Tourist-Information und das Kulturbüro. Das Museum im FARB präsentiert die Sammlung zur Stadtgeschichte. Als Ausstellungshaus bietet das FARB immer wieder aktuelle Schauen zu Kunst und Kulturthemen und insbesondere zur Druckgrafik. Verschiedene Kulturveranstaltungen wie etwa Konzerte sind die zweite Säule des Hauses. Abgerundet wird das Angebot durch die touristischen Angebote der Tourist-Information: Das FARB ist der Kultur- und Willkommensort für Borkenerinnen und Borkener sowie Reisende aus nah und fern.
Das FARB von außen
Das FARB von außen
FARB Corporate Design Strich weiss - breit

Lebendige Kreisstadt. Lebendiges Kulturleben.

Stadthalle Vennehof Borken
Stadthalle Vennehof Borken

Mehrere starke Marken prägen darüber hinaus seit vielen Jahren das Programm der Kreisstadt. Sie werden von der Stadt Borken selbst oder durch umfangreiche finanzielle Unterstützung realisiert. Die Kulturgemeinde Borken e.V. im Vennehofbietet seit über 50 Jahren ein breites Bühnenprogramm, dass sich für eine Mittelstadt wie Borken absolut sehen lassen kann. Das ganze Jahr über finden in der Stadthalle Vennehof außerdem viele weitere große und kleine Veranstaltungen von Tanz über Comedy bis Kabarett sowie auch Tagungen ihren Platz. Wohl jede Borkenerin und jeder Borkener hat schon mal einen unvergesslichen Abend in der Stadthalle verbracht. 

Ebenfalls im Gebäudeensemble des Vennehofs befindet sich die Remigius Bücherei, die seit über 100 Jahren als Stadt- und Familienbibliothek fungiert. Auch die Volkshochschule Borken ist seit über 50 Jahren ein fester Kultur- und Bildungsträger vor Ort, seit 2015 hat sie ihren Hauptsitz in der ehemaligen St. Josef Kirche an der Heidener Straße.

Corporate Design FARB - Strich-Element

Der Sommer findet draußen statt!

Raus in die Sonne heißt es im Sommer in Borken. Dann finden die zahlreichen Open Air Veranstaltungen des Stadtmarketings ihren Platz im Herzen der City. So verwandelt sich der Marktplatz unter anderem in ein Wein-, oder Bierfest, lädt das Stadtfest Jung und Alt zum Flanieren ein oder es wird vor der großen Bühne zu Livemusik getanzt, wenn es heißt „Borken Open Air“ mit Schlagersause und Jugendact. Die lokale Gastronomie beteiligt sich mit That’s live und Borken á la Carte ebenfalls und lädt zu Musik in der Kneipe oder Schlemmen auf dem Marktplatz ein. Der Borkener City Lauf bildet einen sportlichen Höhepunkt im Jahresprogramm der Stadt Borken.

Im Bereich Kultur konnten in den letzten Jahren über den Prozess der Kulturentwicklungsplanung viele neue Impulse in der Kreisstadt gesetzt werden. So entstand im Jahr 2018 unter anderem das Kulturbüro der Stadt Borken als neue Einheit der Stadtverwaltung. Das Büro arbeitet an der Schnittstelle zwischen Verwaltung und Bürgerschaft, gestaltet Events und unterstützt Netzwerke.
Das Stadtarchiv im Piepershagen
Das Stadtarchiv im Piepershagen
FARB Corporate Design Strich weiss - breit

Archiv und 3. Ort

Im Jahr 2023 konnte der Neubau des Stadtarchivs eröffnet werden. Er befindet sich im Piepershagen Nr. 17. Direkt nebenan befindet sich der Saal „Zwölf26“, der ebenfalls für Kulturveranstaltungen genutzt wird.

Mit dem Dritten Ort wurde in Borken im Jahr 2019 das jüngste Kulturprojekt begonnen, das Musikschule, Bibliothek, freie Räume für Kultur und eine Gastronomie zusammenführen soll. In Kooperation mit der Musikschule Borken, dem Kulturbüro der Stadt Borken und der Remigius Bücherei ist dies eins der zentralen Projekte der kommenden Jahre. Im Dritten Ort werden zwei für die Daseinsvorsorge im ländlichen Raum zentralen Kultur- und Bildungseinrichtungen konzeptionell und zeitgemäß zukunftsfähig gemacht. Aufgrund der Verortung und Größe des Projektes ist der Dritte Ort damit ein wesentliches Stadtentwicklungsprojekt Borkens.

Im gesamten Kultur- und Freizeitprogramm ist die Stadt Borken nicht der einzige Veranstalter: Viele weitere Vereine, Gruppen und Künstler*innen profitieren über die Kulturförderung der Stadt Borken oder von weiteren Zuschüssen und lassen so gemeinsam das abwechslungsreiche Jahresprogramm entstehen.
Corporate Design FARB - Strich-Element

Die Kulturachse als verbindendes Element.

Die städtebauliche Kulturachse verbindet die Borkener Innenstadt - und mit ihr die Kultureinrichtungen der Innenstadt: Geschäfte, Gassen, Plätze und Marktgeschehen lassen sich entlang der Achse finden. Quer über den Marktplatz verlaufend verbindet sie auch wichtige kulturelle Orte der Kreisstadt. Ausgehend von der Stadthalle Vennehof und der Remigius Bücherei, verbindet sie das 3ECK am Neutor und das FARB am Marktplatz. Weiter über den historischen Diebesturm als Trauzimmer der Stadt endet sie am Rathaus und damit dem neu errichteten Stadtarchiv (eröffnet 2023). 

Zukünftig könnte sich der Dritte Ort ebenfalls entlang der Achse wiederfinden und mit seinen Besucherinnen und Besuchern Frequenz in der Innenstadt schaffen. Er soll die Kultureinrichtungen Musikschule, Bücherei, das Kulturbüro sowie zahlreiche Räume für das kulturelle Ehrenamt beherbergen. Im 3. Ort würde dann auch das 3ECK als "Testlabor" für den finalen 3. Ort aufgehen.

Die Borkener Kulturachse
Corporate Design FARB - Strich-Element

Aktuelles aus dem FARB