Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

10. Juni 2024

Zwischen Comic-Kunst und Wissenschaft

Illustration: Gianluca Scigliano

Einladung zur Eröffnung des neuen Planetenweges für Kinder mit den Comicfiguren von „Frag Sophie“ am 1. September 2024, 13-17 Uhr, Wiese am Bootshaus Pröpstingsee.

Große und kleine Comic- und Weltall-Fans aufgepasst! Das Kooperationsprojekt „Planetensommer“ erweitert ab Sonntag, den 1.9. den bestehenden Planetenweg am Naherholungsgebiet Pröbstingsee.

Die Comic-Figuren Sophie und Oho aus dem partizipativen Projekt „Frag Sophie!“ an der Uni Münster nehmen kleine und große Astronautinnen und Astronauten mit auf ihre Reise durch das Weltall. So treffen auf den neuen Informationstafeln, die leicht verständlich spannende Fakten und wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Planeten innovativ vermitteln, Comic-Kunst und Wissenschaft aufeinander.

Die sympathische und clevere Comic-Figur Sophie mit den wuscheligen roten Haaren und die belesene Eule Oho beantworten schon seit einiger Zeit Fragen von Kindern und Erwachsenen – nach dem Motto „Frage an die Wissenschaft? Frag Sophie!“. In Borken sind sie nun auf der Suche nach einem Planeten, der möglicherweise ebenso bewohnbar ist wie die Erde. Ob es der Mars sein könnte, wo Forschende flüssiges Wasser vermuten? Oder die Venus, die sich verrückterweise anders herumdreht als die Erde? Fragen über Fragen!

Illustration: Gianluca Scigliano
Illustration: Gianluca Scigliano
Beantwortet werden diese Fragen mit dem neuen Planetenweg für Kinder Die Arbeitsstelle Forschungstransfer der Universität Münster, der Verein Sternfreunde Borken e.V. und das Kulturbüro im FARB Borken haben im Rahmen des Regionalen Kultur Programms NRW und mit Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW in den letzten Monaten den neuen Planetenweg für Kinder entwickelt und erstellt.

Die beiden Comic-Figuren und die jeweilige Szenerie der einzelnen Planeten erweckt dafür der in Münster ansässige Illustrator und Künstler Gianluca Scigliano (Obscure Visions) zum Leben. Naturalistische Illustrationen wechseln sich mit dem Stil „cartoonish“ ab. Damit ist jede Informationstafel auch ein eigenständiges Kunstobjekt mit einem hohen Schauwert. Die Faszination des Universums erschließt sich dann auch mal ganz ohne Worte. Im Rahmen eines schulischen Kunstprojekts des „Gymnasiums Paulinum“ in Münster in Zusammenarbeit mit dem außerschulischen Lernort „MExLab Physik“ der Uni Münster haben zudem Kinder und Jugendliche selbst an der Gestaltung „ihres“ Planetenwegs mitgewirkt und die künstlerische Gestaltung der Tafeln für die Planeten Merkur, Venus und Mars umgesetzt.
Illustration: Gianluca Scigliano
Illustration: Gianluca Scigliano
Zur Eröffnung des neuen Planetenwegs sind alle Weltraums-Fans am Sonntag, den 01. September 2024 von 13.00 bis 17.00 Uhr, herzlich eingeladen!

Das Programm des Eröffnungsfestes bietet nicht nur spektakuläre Experimente und Einblicke in die Arbeit des Zeichners Gianluca Scigliano, sondern auch viele interessante Mitmachangebote für alle großen und kleinen Sternenfans und natürlich viele Informationen direkt an den neuen Kinderstationen des Planetenwegs.

Der Planetenweg für Kinder startet an „der Sonne“ in der Nähe des Bootshauses am See und führt dann entlang von „Gesteinsplaneten“, dem ersten „Gasplaneten“ Jupiter bis hin zu den „Eisriesen“. Unterwegs laden irdische Freizeitangebote am Seeufer wie Kinderspielplätze, Gastronomie und Bootsverleih zur Rast ein.

Die Erweiterung des bestehenden Planetenwegs im Naherholungsgebiet Pröbsting erfolgt in Kooperation mit der Arbeitsstelle Forschungstransfer der Universität Münster, dem Verein Sternfreunde Borken e.V. und dem Kulturbüro im FARB Borken im Rahmen von "Regionales Kultur Programm NRW" und wird 2024 gefördert vom NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft.